Thema 4 Drei Arten von Geräuschen: Bewegung

Die zweite Art von Geräuscheffekten, an denen Geräuschemacher häufig arbeiten, sind Geräusche von Bewegungen. Dabei handelt es sich in der Regel um Figuren, die aneinander vorbeilaufen, aber auch um die Geräusche, die eine Person macht, wenn sie ihre Körperteile auf eine bestimmte Weise bewegt.

Das Hinzufügen subtiler Geräusche zu einer Szene mit Bewegung trägt zur Verbesserung der Qualität und der realistischen Elemente der Szene bei.

Einige Gegenstände, die Sie zur Erzeugung von Bewegungsgeräuschen verwenden können, sind:

  • Um Geräusche von Menschen zu erzeugen, die aneinander vorbeigehen, verwenden Sie verschiedene Arten von Tüchern oder Planen.
  • Geräusche von einem Körper, der einen anderen Körper trifft oder berührt; ein Buch schließen, einen Baseball mit einer Lederjacke benutzen oder auf Fleisch schlagen
  • Geräusche eines gebrochenen Knochens erzeugen; Sellerie oder Karotten oder Nudeln halbieren, eine Walnuss zerschlagen, eine getrocknete Sonnenblume zerschlagen
  • Geräusche einer gewalttätigen Szene erzeugen (z. B. Kopf zertrümmern); Wassermelone oder einen Kürbis zerschlagen

FOTOGRAFIE VON ANNIE MARTIN